SXL2256/7

The Art Of The Primadonna
(2LP)

2LP (180g Vinyl)Decca Stereo SXL2256/7

The Art Of The Primadonna - Joan Sutherland sings arias from operas by Thomas Arne, Vincenzo Bellini, Leo Delibes, Charles Gounod, Georg Friedrich Händel, Giacomo Meyerbeer, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini, Giuseppe Verdi, a.o.

Aufnahme: Juli und August 1960 in der Kingsway Hall, London, von Kenneth Wilkinson Produktion: Michael Bremner und Ray Minshull

EUR 49.00
inkl. MwSt

teilen

Die Kunst der Primadonnen strahlt wie ein Mythos über dem virtuosen Gesangsrepertoire der großen Oper. Und diese Doppel-LP huldigt dem Kult. Da stört es nicht weiter, dass die meisten der im Cover-Text hofierten Diven ihre Erfolge noch vor der fonografischen Steinzeit feierten und daher kein Tönchen konserviert ist: Schließlich hilft Joan Sutherland mit ihrem unglaublich biegsamen und artistisch flexiblen Sopran über diesen Verlust hinweg, indem sie hören lässt, wie es in den Sälen des 18. und 19. Jahrhunderts geklungen haben könnte. Souverän britisch gibt sich die Sutherland zum Entree mit Thomas Arnes Koloratur-Arie "The Soldier Tir’d" und Händels Jubilier-Stück "Let The Bright Seraphim". Doch den Ehrentitel 'La Stupenda' (Die Wunderbare), verdient sie sich mit der italienischen Literatur. Mit müheloser Geläufigkeit und berückender Klarheit in der Höhe dringt ihre Stimme in das Herz des Belcanto vor. Zu den ausnehmend wohlklingenden Partien ist die überaus anspruchsvolle Arie "Casta Diva" aus Bellinis "Norma" hier in der originalen Tonart verewigt. Wie schön, dass man den Mythos Sutherland nicht erahnen muss, sondern ihn intensiv hören und fühlen kann.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok