SXL6036

Borodin/Shostakovich: Quartett 2/Quartett 8 - Borodin Quartett

LP (180g Vinyl)Decca Stereo SXL 6036

Borodin: Streichquartett Nr. 2 / Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 – Borodin Quartett

Aufnahmedatum und-ort: September 1962 in den Decca Studios, London Aufnahmeingenieur: J. Clegg Produzent: Erik Smith

EUR 25.00EUR 20.00
inkl. MwSt

teilen

Das 1948 gegründete und 1955 mit dem Ehrentitel „Borodin Quartett“ ausgezeichnete Streicherensemble gehört international zur crème de la crème der Streichquartette. Was seine Leistung am klingendsten zu beschreiben vermag: Als die vier Musikanten dem Komponisten Schostakowitsch sein Streichquartett Nr. 8 in c-moll vorspielten, um seine Kritik zu hören, verbarg dieser nur seinen Kopf in den Händen und weinte. Dimitrij Schostakowitsch (1906-1975) gilt als herausragender Symphonienkomponist aus dem Russland unseres Jahrhunderts, hat aber nicht minder bedeutende Werke der Kammermusik geschaffen. Das beeindruckendste davon wohl diese Nr. 8, ein Streichquartett von einer düster-schweren Traurigkeit, worin er seine tiefe Trauer angesichts des zerbomten Dresden (1960) hörbar verarbeitet. Ganz anders dagegen das Streichquartett Nr. 2 in D-dur vom Namenspatron des Quartetts, Alexander Borodin (1833-1887). Dieser - obwohl kein „Profi“ und von Beruf Chemiker - gilt heute als einer der bedeutendsten russischen Symphoniker aus dem Jahrhundert vor Schostakowitsch. Sein zweites Streichquartett gehört in seiner luftig-leichten Heiterkeit und mit seinem wunderbaren langsamen Notturno zum feinsten seiner Art.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok